OUTDOOR SPORTPARK

GENIESSEN SIE DEN HARZ VON SEINER SPORTLICHEN SEITE

 

Das ganze Jahr draußen sein und die Natur genießen … aktiver Müssiggang oder Fun, Sport und Action…

Unsere Outdooraktivitäten bieten alles für einen erlebnisreichen, aktiven und unterhaltsamen Aufenthalt.

Schnappen Sie sich ein E-Bike, ein Fahrrad oder die Wanderschuhe und entdecken Sie auf den verschiedene Routen unseren

Wildpark, den Wald und die Wege von kinderleicht bis wirklich schwer.

Erleben Sie sich und die Natur völlig neu im Rahmen unseres Angebots „Waldbaden“ , mit professioneller Begleitung.

Durch verschiedenste Übungen spüren Sie sich selbst.

Der Körper entspannt, die Seele entfaltet sich. Bäume, Pflanzen oder Wurzeln, besondere Strukturen, Farbenspiele und Geräusche regen Ihre Fantasie an.

Unsere Sportwelt ist immer noch am  Entstehen, wir arbeiten teilweise mit regionalen Partnern und bitten daher um vorherige Anfrage.

WANDERUNGEN

Ein ca. 10 km langes Wanderwegesystem lädt zum Wandern ein. Gut ausgebaute Wanderwege auf Berge und durch Täler sind ideale Voraussetzungen bei Wandertouren für jedermann.

 

Wisentroute

 

Mit fünf Kilometern ist dies die kürzeste Route. Sie führt entlang des Freigeheges des Wildparks NORDMANN und ist ideal für Familien mit Kindern. Hier sind zahlreiche Tiere hautnah zu erleben. Das Hauptaugenmerk gilt dem Wisent, das größte Landsäugetier Europas, der ursprünglich in den Wäldern der Region heimisch war.

 

Uhuroute

 

Auf der acht Kilometer langen Strecke gibt es spannende Dinge rund um die Natur zu entdecken. Die Tour führt durch den Wildpark NORDMANN auch zum geschichtsträchtigen Klage- und Rügegericht Volkmannrode. Reste eines aus Stein gemauerten Turmes sowie eine kleine Hütte, die als Gerichtsstätte diente, sind sogar noch erhalten.

 

Bärenroute

 

Wir gehen an die Grenzen! Die mit 13 km längste der drei Erlebnisrouten berührt die historische Grenze zwischen dem Königreich Preußen (Stangerode, Molmerswende) und dem Herzogtum Anhalt (Tilkerode). Uralte Grenzsteine erzählen hier von der Vergangenheit. Den Bär gibt es zwar im Harz seit 1696 nicht mehr, doch als Wappentier findet er sich noch heute im Wappen des Landes Sachsen-Anhalt.
↓